Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Theater in Sicht - Theaterwochen für Schüler in MV

Unterricht im Theater? Die Rezeption von darstellender Kunst als wichtiger Teil der kulturellen Bildung sollte Bestandteil jeder Schullaufbahn sein, kann bereichern, begeistern und den Erfahrungshorizont erweitern. Deshalb laden die Landes-, Stadt- und Staatstheater Mecklenburg-Vorpommerns in dieser Spielzeit bereits zum zweiten Mal gemeinsam die Schulklassen unseres Bundeslandes vom 20. Februar bis 2. März 2018 zu ganz besonderen Theaterwochen ein und zeigen unterrichtsrelevante Stücke, auch des Abendspielplans, zur Schulzeit.

„Theater in Sicht“ ermöglicht allen Schulklassen Theater live an seinem originären Ort zu erleben und sich darüber hinaus auf vielfältige Weise mit dieser spannenden Kunstform auseinanderzusetzen. Denn wer mehr weiß, sieht und erlebt auch mehr. Auch das Mecklenburgische Staatstheater hält vielfältige Angebote an den Standorten Schwerin und Parchim bereit. Lehrkräfte erhalten pädagogische Begleitmaterialien, es gibt Führungen hinter die Kulissen, Workshops, Einführungsgespräche, Begegnungen mit Künstlern und vielem mehr. So wird der Theaterbesuch zu einem intensiven und nachhaltigem Erlebnis.

Im E-Werk erleben Schulklassen im Rahmen von Theater in Sicht verschiedenste Inszenierungen für alle Altersgruppen. Das Schauspiel zeigt DAS VERSPRECHEN nach dem Roman von Friedrich Dürrenmatt am Dienstag, den 27.02.2018, 19.30 Uhr und Mittwoch, den 28.02.2018 um jeweils 10.00 Uhr. Zu dieser Inszenierung, die zeitlose Fragen nach Moral und Überzeugungen stellt, können Pädagoginnen und Pädagogen sich und ihre Klasse am 27.02. für einen theaterpädagogischen Einführungsworkshop anmelden, der in Kombination mit einem Vorstellungsbesuch kostenfrei ist. Das Junge Staatstheater zeigt neben Programmpunkten in Parchim im E-Werk die beliebte und viel gelobte Produktion FAUST - EIN SOLO (Mittwoch, den 21.02., 10.00 Uhr).

Jüngere können zudem im Konzertfoyer das musikalische Märchen DER GLÜCKLICHE PRINZ (21.02., 11.30 Uhr und 27.02., 10.00 Uhr) oder eine Instrumentenkunde im Orchesterprobenraum erleben.

Weitere Informationen und das gesamte „Theater in Sicht“-Programm am Mecklenburgischen Staatstheater finden Sie auch im Monatsspielplan oder zum Download hier.

Theater in Sicht wird gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern.