Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schweriner Jazznacht 2018

Dieter Ilg Trio und Duo Till Brönner/Dieter Ilg 

Bereits zum neunten Mal wird die „Schweriner Jazznacht“ am 28. April 2018 in der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns zu erleben sein. Erstmals dient das Mecklenburgische Staatstheater mit seinem Großen Haus als Spielort für die „Schweriner Jazznacht“, die unter der Schirmherrschaft von Finanzminister Mathias Brodkorb stattfindet. 

Die Musiker Till Brönner und Dieter Ilg sind Kollegen, Freunde, Brüder im Geiste. Mit einem unerschöpflichen Repertoire an musikalischen Ausdrucksmitteln und Vorlagen, geht es ihnen am Ende immer um die Geschichte, die es im jeweiligen Augenblick zu erzählen gilt. Zwei begnadete Storyteller, die zugleich aufmerksame Zuhörer sind, geben sich die Ehre. Dem Kontrabassisten Dieter Ilg haben seine elektrisierende Vitalität, technische Brillanz und totale Hingabe an den Moment bereits drei ECHO Jazz Trophäen eingebracht. Sein Trio mit Rainer Böhm am Piano und Patrice Héral am Schlagzeug wird bei der Schweriner Jazznacht ebenfalls vertreten sein. Aus den Werken Johann Sebastian Bachs holen sie sich das Ausgangsmaterial für Kammerjazz, intim und extrovertiert zugleich - verblüffend dynamisch. Ilgs Trio hebt Grenzen zwischen musikalischen Epochen und Genres auf und erschafft schlicht und einfach pure Musik.

Der Erlös aus dem Konzert, das nur dank der Unterstützung zahlreicher Sponsoren stattfinden kann, fließt in den 2. Young Artist Förderpreis und die Stiftung Horizonte, die ein sozial-kulturelles Projekt für Kinder und Jugendliche unterstützt.

Schweriner Jazznacht 2018

Dieter Ilg Trio und Duo Till Brönner/Dieter Ilg 

Bereits zum neunten Mal wird die „Schweriner Jazznacht“ am 28. April 2018 in der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns zu erleben sein. Erstmals dient das Mecklenburgische Staatstheater mit seinem Großen Haus als Spielort für die „Schweriner Jazznacht“, die unter der Schirmherrschaft von Finanzminister Mathias Brodkorb stattfindet. 

Die Musiker Till Brönner und Dieter Ilg sind Kollegen, Freunde, Brüder im Geiste. Mit einem unerschöpflichen Repertoire an musikalischen Ausdrucksmitteln und Vorlagen, geht es ihnen am Ende immer um die Geschichte, die es im jeweiligen Augenblick zu erzählen gilt. Zwei begnadete Storyteller, die zugleich aufmerksame Zuhörer sind, geben sich die Ehre. Dem Kontrabassisten Dieter Ilg haben seine elektrisierende Vitalität, technische Brillanz und totale Hingabe an den Moment bereits drei ECHO Jazz Trophäen eingebracht. Sein Trio mit Rainer Böhm am Piano und Patrice Héral am Schlagzeug wird bei der Schweriner Jazznacht ebenfalls vertreten sein. Aus den Werken Johann Sebastian Bachs holen sie sich das Ausgangsmaterial für Kammerjazz, intim und extrovertiert zugleich - verblüffend dynamisch. Ilgs Trio hebt Grenzen zwischen musikalischen Epochen und Genres auf und erschafft schlicht und einfach pure Musik.

Der Erlös aus dem Konzert, das nur dank der Unterstützung zahlreicher Sponsoren stattfinden kann, fließt in den 2. Young Artist Förderpreis und die Stiftung Horizonte, die ein sozial-kulturelles Projekt für Kinder und Jugendliche unterstützt.