Endstation Sehnsucht (A Streetcar Named Desire)

von Tennessee Williams 
Deutsch von Helmar Harald Fischer 

Die verarmte Südstaatenschönheit Blanche DuBois besucht ihre Schwester Stella und deren Mann, den Arbeiter Stanley Kowalski, in New Orleans. Mit dabei hat sie einen Koffer voll schöner duftender Kleider, alles, was von der Erinnerung an bessere Zeiten übrig ist. Als Stanley Nachforschungen über Blanches Vergangenheit anstellt, droht ein fragiles Konstrukt aus Lügen und Illusionen in sich zusammen zu stürzen – und Stanley und Blanche, zwei vom Leben Betrogene, rasen mit voller Wucht aufeinander zu, getrieben von einer verzweifelten Sehnsucht, die titelgebend wurde für das Stück.

Schauspieldirektor Martin Nimz inszeniert Tennessee Williams’ 1947 uraufgeführten modernen Klassiker um ein paar Menschen, die zutiefst verunsichert sind angesichts einer sich immer schneller verändernden Welt.

Inszenierung Martin Nimz
Ausstattung Bernd Schneider
Dramaturgie Julia Hoppe
Mit:
 
Ein junger Kassierer Statisterie des Mecklenburgischen Staatstheaters

Endstation Sehnsucht (A Streetcar Named Desire)

von Tennessee Williams 
Deutsch von Helmar Harald Fischer 

Inszenierung Martin Nimz
Ausstattung Bernd Schneider
Dramaturgie Julia Hoppe
Mit:
 
Ein junger Kassierer Statisterie des Mecklenburgischen Staatstheaters

Die verarmte Südstaatenschönheit Blanche DuBois besucht ihre Schwester Stella und deren Mann, den Arbeiter Stanley Kowalski, in New Orleans. Mit dabei hat sie einen Koffer voll schöner duftender Kleider, alles, was von der Erinnerung an bessere Zeiten übrig ist. Als Stanley Nachforschungen über Blanches Vergangenheit anstellt, droht ein fragiles Konstrukt aus Lügen und Illusionen in sich zusammen zu stürzen – und Stanley und Blanche, zwei vom Leben Betrogene, rasen mit voller Wucht aufeinander zu, getrieben von einer verzweifelten Sehnsucht, die titelgebend wurde für das Stück.

Schauspieldirektor Martin Nimz inszeniert Tennessee Williams’ 1947 uraufgeführten modernen Klassiker um ein paar Menschen, die zutiefst verunsichert sind angesichts einer sich immer schneller verändernden Welt.

Premierendatum: 09.02.2018

Termine / Tickets

  • Feb Fr
    09
    19.30 Uhr
    E-Werk
  • Sa
    10
    19.30 Uhr
    E-Werk
  • Sa
    24
    19.30 Uhr
    E-Werk