Chorkonzert: O schöne Nacht

Konzert des Opernchores des Mecklenburgischen Staatstheaters mit Werken von Verdi, Wagner, Fauré u.a.

Das Chorkonzert umkreist den vielfältigen Themenkomplex der Nacht – ihre verschiedenen Stimmungen, ihren besonderen Zauber. Dass dieser Zauber mit Liebe verbunden sein kann, deutet etwa Johannes Brahms mit dem ersten seiner Vier Quartette namens O schöne Nacht an. Andere Werke des Abends – aus der Oper mit Beethoven, Verdi und Wagner sowie aus der weltlichen Chorliteratur neben Brahms mit Fauré und Elgar – berichten von Sehnsucht, Angst, Leidenschaft, aber auch von Freude und Neubeginn.

 

Programm

Johannes Brahms
O schöne Nacht op. 92.1
Warum op. 92.2
Abendlied op 92.3
Rhapsody Nr. 1 op. 79

Gabriel Fauré
Les Djinns op. 12

Richard Wagner
Der fliegende Holländer: Steuermann lass die Wacht

Guiseppe Verdi
Macbeth: Hexenchöre „S’allontanarono“ und „Su Via!“,
Flüchtlingschor „Patria oppressa“

Ludwig van Beethoven
Fidelio: Chor der Gefangenen

Michail Glinka/Alexej Balakirew
Die Lerche

Edward Elgar
From the Bavarian Highlands: The Dance, Lullaby, Marksmen

Besetzung