Nullerjahre

Veranstaltung am 29. Januar 2023 um 18.00 Uhr

Uraufführung von Hendrik Bolz in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater Rostock Premiere27. Januar 2023 Dauer1 Stunde 35 Minuten

„Wir sind zu krass, um wahr zu sein.“

Wie vertreibt man sich die Zeit? Und wie bekommt man dabei möglichst wenig auf die Fresse? Für Hendrik und seine Freunde ist die Antwort eindeutig: Du musst härter werden. Mit Kraftsport werden die Körper gestählt, mit Rap nach der eigenen Stimme gesucht und mit Drogen der Realität entkommen. Was bleibt ihnen auch anderes übrig? Zwölf Jahre nach der Wende ist die DDR nicht mehr, die bundesdeutsche Einheit noch immer im Werden und vom Versprechen einer schönen Welt mit blühenden Landschaften wenig geblieben.

Regisseurin Nina Gühlstorff bringt den im Februar 2022 erschienenen Bestseller von Hendrik Bolz mit unserem Schauspielstudio in der M*Halle zur Uraufführung – das authentische Bild einer Jugend im Mecklenburg-Vorpommern der „Nullerjahre“.

 

Triggerwarnung: „Nullerjahre erzählt aus einer Welt, von der man schwer erzählen kann, ohne den Rassismus, den Antisemitismus, die Misogynie, die Homophobie und die Gewalt sprachlich zu reproduzieren, die in ihr zentrale Ordnungsprinzipien waren. Diese Ambivalenz sollte niemand aushalten müssen, der oder die sich nicht bewusst dafür entschieden hat"

 

Weitere Spieltermine werden monatlich für den Folgemonat bekannt gegeben. Der Vorverkauf für Veranstaltungen in der M*Halle beginnt jeweils am ersten Kassenöffnungstag des Vormonats.