MAUSER Triptychon

Veranstaltung am 27. Mai 2023 um 19.30 Uhr

Uraufführung nach Heiner Müller mit Musik von Johann Sebastian Bach, Luigi Nono und Paul-Heinz Dittrich Text: Heiner Müller u.a. Deutsch und italienisch mit deutschen Übertiteln Premiere27. Mai 2023

„Wenn die Kunst neue Wege zu gehen versucht, muss sie sich an Abgründen aufhalten.“

Dieser Überzeugung folgte der 2020 verstorbene Komponist Paul-Heinz Dittrich, eine der führenden Persönlichkeiten der musikalischen Avantgarde, mit seinem 2016 vollendeten Werk Bruchstücke auch inhaltlich: Ständiger Bezugspunkt der Komposition ist Heiner Müllers Drama Mauser, eine mit Rückblenden durchwirkte Sterbeszene des Revolutionärs A, der sich vor einem Tribunal der kommunistischen Partei vertreten muss. Der für seine experimentellen Formate gefeierte Regisseur Paul-Georg Dittrich ergänzt das späte Werk seines Vaters um Luigi Nonos Io, Frammento Da Prometeo von 1981 und Johann Sebastian
Bachs Kantate O Ewigkeit, du Donnerwort von 1724 zu einem musiktheatralen Triptychon. Erleben Sie im gemeinsamen Gang durch die ehemalige Fertigungshalle einer Zeitung – an einem Ort der Erfassung und Deutung von Realitäten – eine Zeitreise, deren steter Fluchtpunkt unsere gesellschaftliche Gegenwart ist.

Musikalische Leitung
Martin Schelhaas
Regie
Paul-Georg Dittrich
Bühne + Kostüm
Pia Dederichs
Video
Konrad Kästner
Dramaturgie
Linus Lutz
 Premiere