Kinder des Olymp

von Marcel Carné und Jacques Prévert Bühnenfassung von Alice Buddeberg und Nina Steinhilber Premiere24. September 2021 Dauer3 Stunden

„Wenn ich spiele, bin ich immer sterblich verliebt!“

Im Pariser Theatermilieu lieben der Pantomime Baptiste, der schreibende Verbrecher Lacenaire, der Graf de Montray und der Schauspieler Lemaître dieselbe Frau: Garance. Der zur Zeit der deutschen Besatzung gedrehte Klassiker des französischen Kinos über die Kunst des Spielens ist eine Liebeserklärung an das Theater. Hausregisseurin Alice Buddeberg lädt mit Team und großem Ensemble ein in die schillernde Welt der Gaukler, Spieler, Lebenskünstler.

Bei der Vorstellung am 11. Dezember findet 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn eine Einführung im Konzertfoyer statt.

 

Bühne
Cora Saller
Kostüme
Martina Küster
Musik
Mirjam Beierle
Dramaturgie
Nina Steinhilber
Besetzung
Pressestimmen

Das könnte Sie auch interessieren

Baptiste und Ich

Gedanken zur eigenen Rolle in Kinder des Olymp von Schauspieler Vincent Heppner Weiterlesen …
11.12.
Sa. 19.30
Großes Haus