Kabale und Liebe

Veranstaltung am 09. Oktober 2022 um 18.00 Uhr

von Friedrich Schiller Premiere01. Oktober 2022 Dauer2 Stunden 30 Minuten

„Ich fürchte nichts – nichts – als die Grenzen deiner Liebe.“

Zwei Welten, eine Liebe: Die bürgerliche Musikertochter Luise Miller liebt den adeligen Ferdinand von Walter. Doch weil nicht sein soll, was nicht sein darf, werden die jungen Liebenden im wohl berühmtesten bürgerlichen Trauerspiel des Sturm und Drang zum Spielball der Mächtigen. Der Präsident, Ferdinands Vater, versucht zunächst mit väterlicher Autorität das Verhältnis zu unterbinden. Als dies scheitert, soll eine perfide Intrige die Liebe der beiden von innen heraus zerstören. Der Plan greift – mit katastrophalen Konsequenzen. Vom Anspruch auf bedingungslose Liebe ist es ein kurzer Weg zu entfesselter Eifersucht. Und so wird Ferdinand, getrieben von Misstrauen und verzweifelter Wut, blind für die Wahrheit, zum Mörder. Mit Hauptmanns Die Ratten gab die aus Theater, Film und Fernsehen bekannte Schauspielerin Steffi Kühnert 2017 ihr vielbeachtetes Regiedebüt am Mecklenburgischen Staatstheater. Im Jahr darauf folgte die erfolgreiche Bühnenadaption von Lubitschs Filmklassiker Sein oder Nichtsein im Großen Haus. Im Oktober 2022 eröffnet Steffi Kühnert mit Schiller die neue Spielstätte M*Halle in der ehemaligen SVZ-Druckerei.

 

Weitere Spieltermine werden monatlich für den Folgemonat bekannt gegeben. Der Vorverkauf für Veranstaltungen in der M*Halle beginnt jeweils am ersten Tag des Vormonats.

Regie
Steffi Kühnert
Bühne und Video
Joachim Hamster Damm
Kostüme
Julia Kneusels
Dramaturgie
Nina Steinhilber
Besetzung
Pressestimmen