Gabriel

Veranstaltung am 11. Mai 2024 um 19.30 Uhr

von George Sand Deutsch von Sébastien Jacobi Premiere19. April 2024

„Noch seid Ihr frei.“

Im barocken Italien wächst Gabriel von Bramante abgeschieden von seiner Familie, umgeben von Bediensteten als junger Mann heran. Als künftiger Thronfolger zum Musterbeispiel eines Edelmannes erzogen, wird ihm früh erklärt, dass die Welt Männern gehöre. Gabriels Existenz jedoch birgt ein großes Familiengeheimnis, das unbedingt gewahrt werden muss: Gabriel wurde als Mädchen geboren und wäre als solches von der Erbfolge ausgeschlossen gewesen. Aus Sorge, Gabriel könne sich verlieben und die Wahrheit selbst herausfinden, lüftet der Großvater schließlich widerstrebend das Geheimnis. Zutiefst verstört von der Enthüllung beschließt Gabriel, die Folgen der Lüge für die Familiengeschichte umzukehren und die Hoheit über die eigene Identität zurückzugewinnen und gerät dabei in einen Strudel aus Leidenschaft, Lügen, Liebe, Intrigen und Verrat.

George Sand, die als Autorin selbst mit der rigiden Geschlechtermoral ihrer Zeit zu kämpfen hatte und unter männlichem Pseudonym veröffentlichte, trifft nach über 150 Jahren einen Nerv im aktuellen Geschlechterdiskurs. „Gabriel von George Sand ist ein phantastisches Stück über die Freiheit. Bisher ist es nicht ins Deutsche übersetzt. Das muss sich ändern!“, schrieb die FAZ 2019. Der Schauspieler und Regisseur Sébastien Jacobi hat Gabriel 2021 ins Deutsche übertragen und am Saarländischen Staatstheater auf die Bühne gebracht. Regisseur und Bühnenbildner Jakob Weiss, der zuletzt u. a. an den Staatstheatern in Darmstadt und Karlsruhe und am Nationaltheater Mannheim inszenierte, stellt sich mit der Tragödie von shakespeareschem Ausmaß erstmals dem Schweriner Publikum vor.

 

Der Vorverkauf für Veranstaltungen im Großen Haus und in der M*Halle beginnt jeweils am ersten Kassenöffnungstag des Vormonats. Weitere Spieltermine werden monatlich für den Folgemonat bekannt gegeben.
Der Vorverkauf für Veranstaltungen in der Kulturmühle Parchim beginnt jeweils am ersten Kassenöffnungstag des Monats. Tickets können für den aktuellen und die drei Folgemonate erworben werden.

Regie, Bühne und Musik
Jakob Weiss
Kostüme
Elena Gaus
Dramaturgie
Philip Klose
Besetzung

Das könnte Sie auch interessieren