Die Stadt und der Müll

Generationsübergreifender Workshop im Rahmen des Musiktheaters "Stoff" kostenfrei nach Anmeldung bei theaterpaedagogik.fsjk@mecklenburgisches-staatstheater.de Dauer2 Stunden

Müll in der Wüste, Plastik in den Meeren, Mikroplastik in der Lunge, stinkende Abfälle. Einfacher ist es, diese Dinge zu verdrängen. Der Workshop Die Stadt und der Müll lädt zum Gegenteil ein: Hinschauen! Und diese negativen Erzählungen umzudrehen: Wie führen wir unseren Müll zurück in Kreisläufe? Wie erhalten wir unsere Umwelt? Wie erzählen wir uns eine gute Geschichte über die Zukunft? Für diese Fragestellungen möchten wir Menschen unterschiedlicher Generationen gewinnen. Kinder und Jugendliche wissen heutzutage über die Klimakrise und den vermüllten Planeten sehr gut Bescheid, wie können sie dieses Wissen nutzen? Erwachsene hingegen haben oft mehr Entscheidungsmacht, wofür könnten sie sie einsetzten? Wie können wir Allianzen zwischen den Generationen bilden? Der Workshop ermutigt die Teilnehmenden zum Austausch aller für eine Zukunft mit allen. Wir begrüßen es, wenn sich auch Personen anmelden, die sich nicht täglich mit dem Thema beschäftigen. Die Regisseurin der Produktion Nina Gühlstorff und die Theaterpädagogin Ronja Kindler werden den Workshop durchführen.

Termin 24. Januar 2024, 17.00 bis 19.00 Uhr | Großes Haus | Kostenfrei
Anmeldung theaterpaedagogik.fsjk@mecklenburgisches-staatstheater.de oder Tel. 0385 53 00-149