Das achte Leben (Für Brilka)

Veranstaltung am 04. Dezember 2022 um 15.00 Uhr

von Nino Haratischwili Bühnenfassung von Thomas Dannemann Premiere01. Dezember 2022

„Es sind die Zeiten, die herrschen, nicht die Könige.“

Georgien, 1900: Mit der Geburt von Stasia, Tochter eines angesehenen Schokoladenfabrikanten, beginnt eine Geschichte über sechs Generationen von außergewöhnlichen Frauen der Familie Jaschi. 106 Jahre später ist Niza, Stasias Urenkelin nach Berlin ausgewandert und weiht ihre Nichte Brilka nicht nur in die Familiengeschicke, sondern auch in die Geheimrezeptur des Schokoladenfabrikanten ein. Das Bewahren dieses Geheimnisses hält für Generationen Rettung und Unglück zugleich bereit. Ein Epos von klassischer Wucht und gleichzeitig eine mitreißende Familiengeschichte, die acht außergewöhnliche Schicksale vor dem Hintergrund der georgisch-russischen Kriegs- und Revolutionswirren erzählt.

Nino Haratischwili ist eine mehrfach ausgezeichnete georgisch-deutsche Dramatikerin und Romanautorin. Ihr Buch Das achte Leben (Für Brilka) ist mittlerweile in der 13. Auflage erhältlich und wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Der Schauspieler und Regisseur Thomas Dannemann, 2004 von der Kritikerjury der Fachzeitschrift Theater heute zum Schauspieler des Jahres gekürt, inszeniert nach Arbeiten u. a. am Staatstheater Stuttgart, Schauspiel Leipzig, Staatsschauspiel Dresden, Deutschen Nationaltheater Weimar und Residenztheater München erstmals in Schwerin.

 

Weitere Spieltermine werden monatlich für den Folgemonat bekannt gegeben. Der Vorverkauf für Veranstaltungen in der M*Halle beginnt jeweils am ersten Tag des Vormonats.