Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Sarantos Georgios Zervoulakos

 

Geboren 1980 in Thessaloniki, Griechenland, als Sohn eines griechischen Vaters und einer deutschen Mutter. Nach dem Abitur in Deutschland absolvierte er zunächst ein Grundstudium der Humanmedizin. Bereits zu dieser Zeit sammelte er praktische Erfahrungen als Hospitant und Regie-Assistent, unter anderem am Deutschen Theater Berlin, den Sophiensaelen Berlin, der Universität der Künste Berlin (UdK) und dem bat-Studiotheater der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin, sowie auf Kampnagel in Hamburg. Von 2006-2010 folgte ein Studium der Schauspielregie am Max Reinhardt Seminar in Wien. Während des Studiums in Wien entstanden zahlreiche Inszenierungen, welche auch auf internationalen Festivals in Deutschland, Österreich und Frankreich einem Publikum vorgestellt wurden. Dem Studium in Wien folgten Inszenierungen u. a. am Theater Heidelberg, Düsseldorfer Schauspielhaus, Schauspielhaus Graz, Theater Oberhausen, Staatstheater Mainz, Staatstheater Kassel, Residenztheater München, am Nationaltheater von Nordgriechenland in Thessaloniki, Schauspiel Leipzig, Volkstheater Wien und Burgtheater Wien, sowie am Nationaltheater von Griechenland in Athen. 2011 wurde Sarantos Georgios Zervoulakos für seine Inszenierung von EINE SOMMERNACHT von David Greig und Gordon McIntyre im Vestibül des Burgtheaters für den Nestroy- Theaterpreis in der Kategorie „Bester Nachwuchs“ nominiert. Ebenso wurde er 2012 in der Kritikerumfrage der Zeitschrift „Theater heute“ als bester Nachwuchskünstler genannt. 2016 gründete er die Initiative ETERIA FILON (www.eteriafilon.com). Sarantos Georgios Zervoulakos lebt in Wien und Athen. www.sarantoszervoulakos.com

Mit Truman Capotes Roman FRÜHSTÜCK BEI TIFFANY stellt er sich in der Spielzeit 2018/2019 erstmals dem Schweriner Publikum vor.

Aktuelle Produktionen