Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Gabriel Venzago

Kapellmeister 

Schon früh begann der 1990 in Heidelberg geborene Dirigent mit dem Klavierspiel, später bekam er außerdem Klarinetten- und Cellounterricht. Er studierte Dirigieren in München bei Bruno Weil und setzte sein Studium in Stuttgart bei Per Borin fort. Neben Assistenzen im Opern- und Konzertbetrieb nahm er auch an Meisterkursen (Jorma Panula, Sylvain Cambreling) teil, wirkte als Korrepetitor bei den Osterfestspielen Baden-Baden mit und war Korrepetitor sowie Assistent von Marcus Bosch bei den Schlossfestspielen Heidenheim. Auch dirigierte Venzago mehrere Uraufführungen und dirigierte 2015 Bizets CARMEN und Haydns ORLANDO PALADINO nach. In der Spielzeit 2015/2016 leitete er die Uraufführung MINIBAR an der Hamburgischen Staatsoper. In dieser Zeit war er auch Alumnus der „Akademie Musiktheater heute“. Gabriel Venzago ist seit der Spielzeit 2017/2018 Solorepetitor und Dirigent am Theater für Niedersachsen Hildesheim. Darüber hinaus ist er Assistant Conductor bei den Münchner Symphonikern. Seit 2017 ist er Stipendiat im Dirigentenforum des Deutschen Musikrates. Seit 2018 ist Venzago Kapellmeister am Mecklenburgischen Staatstheater und hat vor kurzem die Oper NEUES VOM TAGE musikalisch geleitet.