Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Bruno Vargas

 

Nach einem Musiktheorie-Studium in Santiago de Chile erhielt der gebürtige Chilene Bruno Vargas seine Gesangsausbildung an der Universidad Católica de Chile sowie bei Jan-Hendrik Rootering und Wolfgang Millgramm an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Bereits früh sammelte er erste Erfahrungen als Opernchor-Mitglied am Teatro Municipal de Santiago. Er ist Preisträger beim internationalen Gesangswettbewerb der Kammeroper Schloss Rheinsberg, Stipendiat des Richard Wagner Verbands Dortmund und der „Consejo Nacional de la Cultura y las Artas“ in Chile. Von 2015 bis 2017 war Bruno Vargas Mitglied am Internationalen Opernstudio der Staatsoper Hamburg. Gastspiele führten ihn an die Kammeroper Schloss Rheinsberg, an die Theater Dortmund und Solingen. Zudem war er in einer Produktion des Opernstudios unter Silvio Varviso in Lugano/Schweiz zu erleben und sang in Bozen/Italien den Tod in DER KAISER VON ATLANTIS. Zu seinem Repertoire gehören: Bartolo (LE NOZZE DI FIGARO), Mönch (DON CARLO), Marquis d’Obigny (LA TRAVIATA), Zuniga (CARMEN), Masetto (DON GIOVANNI) und Mercure (LES TROYENS). Mit der Partie des Cesare Angelotti wird er bei den SCHLOSSFESTSPIELEN SCHWERIN 2018 debütieren.