Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Toni Burkhardt

Operndirektor 

Aufgewachsen in Oberweißbach in Thüringen, studierte Toni Burkhardt in Braunschweig Medienwissenschaften und Germanistik. Studienbegleitend war er in verschiedenen Aufgaben für das Staatstheater Braunschweig tätig. Nach dem Studienabschluss begann er als Regieassistent am Theater Nordhausen, wo er ab 2008 zunächst Spielleiter, und von 2011 bis 2016 als Oberspielleiter tätig war. Er inszenierte dort u. a. Offenbachs DIE BANDITEN, D’Alberts TIEFLAND und Massenets MANON, sowie Mozarts DIE ZAUBERFLÖTE, DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL, Wagners DER FLIEGENDE HOLLÄNDER und das Musical MY FAIR LADY zu den Thüringer Schlossfestspielen in Sondershausen. Am Theater Pforzheim inszenierte er COSÌ FAN TUTTE und SWEENEY TODD. In Schwerin ist Toni Burkhardt seit 2016 Operndirektor am Mecklenburgischen Staatstheater und hat hier bereits HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN, MY FAIR LADY, Brittens PETER GRIMES, Gounods MARGARETHE (Faust), Humperdincks HÄNSEL UND GRETEL und Hindemiths NEUES VOM TAGE mit großen Erfolg inszeniert. In der Spielzeit 2018/2019 wird Toni Burkhardt u. a. die Operette IM WEISSEN RÖSSL von Ralph Benatzky und Richard Strauss’ DER ROSENKAVALIER am Mecklenburgischen Staatstheater sowie ANATEVKA bei den SCHLOSSFESTSPIELEN SCHWERIN 2019 inszenieren.