Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Stella Hinrichs

Schauspielerin 

Stella Hinrichs, geboren 1991 in Göttingen, studierte bis 2016 Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. Erste Arbeiten führten sie ans Deutsche Theater Göttingen, wo sie 2009 in MARSMÄDCHEN von Tamara Bach (Regie: Isabel Dorn) zu sehen war, ans Junge Theater Göttingen, wo sie u. a. 2011 in FRANK (UND FREI) von Brian Drader (Regie: Katharina Brankatschk) spielte und an die Volksbühne Berlin, wo sie 2014 in DER NEUE MENOZA von Jakob Michael Reinhold Lenz (Regie: Uwe Dag Berlin) mitwirkte. 2014 war sie mit Shakespeares VERLORENE LIEBESMÜH in der Regie von Alexander Lang beim Festival Internacional de Teatro Universitario in Mexico vertreten. Ebenfalls in der Regie von Alexander Lang war sie 2015 als Olivia in Shakespeares WAS IHR WOLLT am BAT in Berlin zu sehen. An der Berliner Schaubühne spielte sie 2015 in FABIAN – DER GANG VOR DIE HUNDE nach dem Roman von Erich Kästner unter der Regie von Peter Kleinert. Seit der Spielzeit 2016/2017 gehört Stella Hinrichs zum Ensemble des Mecklenburgischen Staatstheaters, wo sie u. a. als Ronja im Familienstück RONJA RÄUBERTOCHTER die Herzen eroberte.