Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Kellymarie Sullivan

Tänzerin 

Die in Australien geborene Kellymarie Sullivan ist seit 2004 Tänzerin im Ballettensemble des Mecklenburgischen Staatstheaters. Sie erhielt ihre klassische Ballettausbildung in der Australian Opera Ballet Company. Zu den Stationen ihrer Tanzkarriere zählen Companies in Sydney, Melbourne, Frankfurt/Main, St. Gallen und Nordhausen. Zu ihrem  weitgefächerten Repertoire gehören besonders die großen Titelrollen des Charakterfachs. So tanzte sie u. a. die Victoria in DORIAN GRAY, den Herbst in DIE VIER JAHRESZEITEN, die Frau in LOVER'S TALE (Choreographie: Marc Bogaerts), die Kassandra in ORISTIE, die Titelpartie in LYSISTRATA (Choreographie: Dominique Efstratiou), Titania in EIN NEUER SOMMERNACHTSTRAUM (Choreographie: Annett Göhre und Cayetano Soto) sowie Hauptrollen in JEANNE D’ARC, ANTIGONE, TRIAS BOLERO, FRÜHLINGSOPFER und ELVIS. 2006 erhielt sie von der Gesellschaft der Freunde des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin als erste Tänzerin den Conrad-Ekhof-Preis, der an besonders begabte junge Künstlerinnen und Künstler vergeben wird.