Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Derrick Ballard

 

Der US-amerikanische Bassbariton Derrick Ballard begann seine europäische Karriere 2005 an der Staatsoper Unter den Linden als Biterolf (TANNHÄUSER) und wird seitdem kontinuierlich für seine warme, gehaltvolle Stimme und mitreißende Bühnenpräsenz gelobt. Sein Repertoire umfasst mehr als hundert Partien in sechs Sprachen. Der in Denver/Colorado geborene Sänger besuchte die University of Denver und nahm an Opernstudios in Santa Fe, Denver und San Francisco teil. Bevor ihn seine Karriere nach Europa führte war er in über fünfzig Rollen in den USA zu sehen. Es folgten Festengagements am Staatstheater Kassel, Oldenburgischen Staatstheater und am Staatstheater am Gärtnerplatz. In dieser Zeit sang er unter anderem Wotan (DIE WALKÜRE), Kaspar, Kezal, Méphistophélès, die Titelpartien in Händels HERCULES und der 2012 für den Theaterpreis „Faust“ nominierten Inszenierung Saul, Leporello, Figaro, Sarastro und Mustafà. Gastengagements führten ihn an die Opernhäuser in Hamburg, Hannover, Leipzig, Wiesbaden, Graz, Essen, Chemnitz, und Bremen. Seit 2014 residiert er am Staatstheater Mainz, wo er als Scarpia, Méphistophélès, Filippo und Holländer zu hören war. Ein besonderes Highlight war sein Debüt als Hans Sachs in DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG, wofür er von der Fachzeitschrift „Opernwelt“ als Sänger des Jahres nominiert wurde. In der Spielzeit 2018/2019 ist er in Leipzig als Scarpia (TOSCA), Kaspar (DER FREISCHÜTZ) und in Mainz als Dikoj (KATJA KABANOVÁ), Fiesco (SIMONE BOCCANEGRA) und Wotan (DER RING AN EINEM ABEND) zu erleben.