Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Paul Zeplichal

 

Der gebürtige Wiener wurde an der Ballettschule des österreichischen Bundestheaterverbandes in Wien, an der Waganowa Akademie in St. Petersburg sowie in Monte Carlo ausgebildet. Noch als Student tanzte er bei der Glyndebourne Festival Opera und zu den Salzburger Festspielen. 1993 bis 1996 war er beim St. Petersburger Staatsballett „Choreographische Miniaturen“ engagiert. Tourneen führten ihn nach Deutschland, Korea, Japan und Malta. In SCHWANENSEE stand er auf der Bühne des Marijinski-Theaters. Nach zehn Jahren beim Ballett der Landeshauptstadt Magdeburg und drei Jahren als Protagonist in der Tanzcompagnie Gießen wechselte der Förderpreisträger für junge Künstler „Magdeburg 2000“ an das Theater Nordhausen in der Funktion als Ballettmeister und Assistent der Ballettdirektorin. Seit der Spielzeit 2016/2017 bringt er nun in gleicher Funktion seine Erfahrung am Ballett des Mecklenburgischen Staatstheaters ein.