Rolf Petersen

Rolf Petersen ist seit 2005 Direktor der Schweriner Fritz-Reuter-Bühne. Die entscheidende Anregung, einen Theaterberuf zu ergreifen, kam von der Niederdeutschen Bühne Neumünster, einem renommierten Amateurtheater, bei dem er als Jugendlicher leidenschaftlich mitwirkte. Nach dem Abitur absolvierte er in Hamburg eine Schauspielausbildung und studierte Germanistik im Fachbereich Theater/Medien. Am Ohnsorg-Theater Hamburg war Rolf Petersen als Schauspieler, Regieassistent und Leiter des Künstlerischen Betriebsbüros engagiert. Außer einigen Abstechern als Oberspielleiter zu den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg blieb er dem niederdeutschen Theater treu, so auch als Leiter und Geschäftsführer der Niederdeutschen Bühne Flensburg, wo er, ebenso wie für die Fritz-Reuter-Bühne, auch Regie führt.