Schlossfestspiele Schwerin 2017: West Side Story

Musical nach einer Idee von Jerome Robbins  
Buch von Arthur Laurens, Musik von Leonard Bernstein und Gesangstexte von Stephen Sondheim 

Wer kennt nicht die mitreißenden und zu Herzen gehenden Songs wie „Maria“, „Tonight“, „I Feel Pretty“, „America“ oder „Somewhere“ ... Dem legendären Dirigenten und Komponisten Leonard Bernstein und seinem Autorenteam glückte vor genau sechzig Jahren mit der WEST SIDE STORY der geniale Coup, William Shakespeares berühmte Tragödie ROMEO UND JULIA in die Neuzeit zu übertragen und die bewegende Lovestory mit einer faszinierenden Musik neu zu erzählen. Mit der Verschmelzung von Jazz, Swingmusik, lateinamerikanischen Tanzrhythmen und Elementen der italienischen Oper schuf Bernstein einen „amerikanischen Sound“ und legte die Grundlage für ein ganz neues Musiktheater-Genre.

Die rivalisierenden Jugendbanden der amerikanischen Jets und der puertoricanischen Sharks liefern sich einen erbitterten Kampf um die Vorherrschaft auf den Straßen. Im Zuge eines gewalttätigen Schlagabtauschs kommt es zu einer unvorhergesehenen Begegnung mit tragischen Folgen: Tony von den Jets und die Puertoricanerin Maria verlieben sich ineinander und geraten zwischen die Fronten. Der Konflikt eskaliert, als Tony bei einer Auseinandersetzung der beiden Gruppen Marias Bruder Bernardo im Zweikampf tötet. Die Katastrophe für die beiden Liebenden ist nicht mehr abzuwenden...

Fasziniert von der einzigartigen Atmosphäre auf dem Alten Garten in Schwerin, im Mittelpunkt des Residenzensembles, wird der international gefragte Choreograph Simon Eichenberger das Musical aller Musicals mit dem Musiktheaterensemble, Gastsolisten und dem Ballett des Mecklenburgischen Staatstheaters sowie der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin temporeich in Szene setzen.

Eichenberger, der zwischen den renommiertesten deutsch-sprachigen Musical-Bühnen als vielbeschäftigter Choreograph pendelt, erhielt 2015 für die Stage Entertainment- Produktion DAS WUNDER VON BERN in Hamburg den „Deutschen Musical Theater Preis“ in der Kategorie „Beste Choreographie“.

  ENGLISH VERSION  

Besuchergruppen empfehlen wir, ihre Pausen-Verpflegung bei Schwerin Event Catering vorzubestellen - Bestellungen unter info@schwerin-event.de

„ Schwerin im Bann der Banden. Wenn die Sharks und die Jets in der "West Side Story" aufeinandertreffen, begeistert das die Besucher der 25. Schlossfestspiele [...] das Publikum auf den nahezu ausverkauften 1700 Plätze fassenden Tribünen war nach der Premiere aus den Fugen. Allerdings vor Begeisterung. [...] Denn es wurde Erstklassiges geboten. Die "West Side Story", beinahe auf den Tag genau 60 Jahre alt, hat nichts an ihrer Qualität eingebüßt. Sie zählt zu den bedeutendsten Werken des amerikanischen Musiktheaters. Sie reißt mit und rührt in ihrer fantastischen Mischung aus Elementen aus der Sinfonik und dem Jazz, aus ganz großer italienischer Oper und Big Show [...] Entscheidend aber sind noch immer die Songs als Ohrwürmer und wie sie gesungen werden. Hier sind es in erster Linie die Darsteller von Tony und Maria, die nicht nur fabelhaft tanzen und singen, sondern auch ihre Liebe und ihre Verzweiflung so wunderbar berührend spielen, dass die Zuschauer am Ende ergriffen schweigen. Die rassige Sidonie Smith als Anita, Joey Ferre als heißblütiger Bernardo und dessen eifersüchtiger Freund Chino (Michael Fernandez), sowie Nikolas Heiber als Riff und die quicklebendige Franziska Trunte in der Rolle von Anybody's gefallen besonders neben der Schauspielpartie des Doc, die Matthias Unruh glaubwürdig gestaltet. “

03.07.2017, WELT, Monika Nellissen

„ Das muss man sich ansehen! Großartige Aufführung von "West Side Story" auf dem Schweriner Alten Garten [...] Und die Reise hat sich gelohnt. Es wurde eine derart heiße Aufführung, dass der Regen quasi verdampfte. [...] erzählte Eichenberger die Geschichte in faszinierdenden Tanzbildern, die voller Energie bis zu eruptiver Aggression das Lebensgefühl der jungen Leute äußern. Frappierend, wie perfekt diese rasanten Abläufe sitzen, die Messerkämpfe. Da stockt einem der Atem. Dazwischen tief anrührende Dialogszenen wie die Hochzeitsvision von Tony und Maria, und das tödliche Ende. Großes Theater! [...] GMD Daniel Huppert hat auch von dieser von Jazz, Tanz und Broadway inspirierten Musik eine klare Vision, die er mit seinen Musikern hinreißend stilecht, warmherzig und leichtfüßig umzusetzen vermag. [...] Jörn-Felix Alt singt Tonys Partie mit geradezu einschmeichelndem Timbre bis hinauf zu tenoraler Höhe. Mit der Ungarin Mercedesz Csampai, [...] bekommen Marias Songs wie "Tonight, tonight" und "I feel pretty" den anmutigen Schmelz eines verliebten Mädchens. Und wie die Tänzer und Tänzerinnen während des Tanzes singen, das hat professionellen Pfiff und Sitz. “

03.07.2017, Schweriner Volkszeitung, Michael Baumgartl

„ Für den Gegensatz zwischen dem Traum von einem besseren Leben und der rauen Wirklichkeit findet Stephan Prattes ein hinreißend signifikantes Bild. Auf einer formatfüllenden Schräge postiert er einen Nachbau der Goldkuppel des Schweriner Schlosses. Aber was für einen! [...] Herausragend im Ensemble: Maria, Tony, Anita. Mercedesz Csampai verkörpert mit viel Leidenschaft die Maria als junge Frau, die auf dem Weg zu sich selbst ist. [...] Erotisch knisternd Sidonie Smith als Bernardos Geliebte Anita. “

03.07.2017, Ostsee-Zeitung, Hermann Hofer

„ ...schon nach wenigen Minuten hatte das Publikum das Wetter vergessen. Denn es war einfach spannend und neu, was da am Freitagabend bei den Schlossfestspielen Schwerin geboten wurde. Keine italienische Oper mehr, keine großen Chöre in historischen Kostümen, stattdessen athletische Sänger und Tänzer, die gleich in den ersten Szenen die Bühne eroberten. [...] Den Darstellern gelang es in jeder Sekunde der Vorstellung, den Frust, die Aggression und die Angespanntheit dieser Jugend ohne Perspektive zum Ausdruck zu bringen. Teilweise nur durch kleine Gesten wie etwa ein Zucken, ein Fingerschnipsen oder ein Aufbrausen vom Stuhl. Dann hieß es "Keep cool, boy". Leonard Bernsteins Musical ist voller mitreißender Songs, die ins Ohr gehen. [...] Und natürlich die Musik von Leonard Bernstein mit all ihren großen Nummern, wie "Maria", "Tonight" oder "There Is A Time For Us", die Mercedesz Csampai als Maria und Jörn-Felix Alt als Tony anrührend interpretierten - unterstützt von der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin unter Generalmusikdirektor Daniel Huppert. Die Staatskapelle überraschte das Publikum mit einem völlig unvertrauten Sound und präsentierte sich als exzellente Bigband, Jazzkombo und lateinamerikanisches Tanzorchester. Das Publikum bedankte sich mit stehenden Ovationen und Bravo-Rufen. “

01.07.2017, NDR.de, Karin Erichsen

„ Schade, dass Leonard Bernstein das nicht mehr erleben kann! [...] Die gemeinsame Inszenierung von Choreograph Simon EIchenberger und Musikdirektor Daniel Huppert ist ein wahres und wunderbares Feuerwerk. Jeder einzelne Akteur dieses mit Herz und Verstand inszenierten Spektakels macht im Alten Garten den Klassiker zu einem Ereignis von Weltklasse. [...] Schlichtweg atemberaubend sind die Leistungen der Sänger und Tänzer bei den opulenten Tanzszenen, inmitten des von Stephan Prattes mit viel Liebe zum Detail gestaltete Bühnenbild. Nicht zu vergessen, die prächtigen Kostüme von Conny Lüders, quasi das Salz in der Suppe dieses einzigartigen Open Air-Spektakels. Wer noch keine Karte hat, sollte sich beeilen! “

05.07.2017, Schweriner Express, Ulrich Grunert

Schlossfestspiele Schwerin 2017: West Side Story

Musical nach einer Idee von Jerome Robbins  
Buch von Arthur Laurens, Musik von Leonard Bernstein und Gesangstexte von Stephen Sondheim 

Wer kennt nicht die mitreißenden und zu Herzen gehenden Songs wie „Maria“, „Tonight“, „I Feel Pretty“, „America“ oder „Somewhere“ ... Dem legendären Dirigenten und Komponisten Leonard Bernstein und seinem Autorenteam glückte vor genau sechzig Jahren mit der WEST SIDE STORY der geniale Coup, William Shakespeares berühmte Tragödie ROMEO UND JULIA in die Neuzeit zu übertragen und die bewegende Lovestory mit einer faszinierenden Musik neu zu erzählen. Mit der Verschmelzung von Jazz, Swingmusik, lateinamerikanischen Tanzrhythmen und Elementen der italienischen Oper schuf Bernstein einen „amerikanischen Sound“ und legte die Grundlage für ein ganz neues Musiktheater-Genre.

Die rivalisierenden Jugendbanden der amerikanischen Jets und der puertoricanischen Sharks liefern sich einen erbitterten Kampf um die Vorherrschaft auf den Straßen. Im Zuge eines gewalttätigen Schlagabtauschs kommt es zu einer unvorhergesehenen Begegnung mit tragischen Folgen: Tony von den Jets und die Puertoricanerin Maria verlieben sich ineinander und geraten zwischen die Fronten. Der Konflikt eskaliert, als Tony bei einer Auseinandersetzung der beiden Gruppen Marias Bruder Bernardo im Zweikampf tötet. Die Katastrophe für die beiden Liebenden ist nicht mehr abzuwenden...

Fasziniert von der einzigartigen Atmosphäre auf dem Alten Garten in Schwerin, im Mittelpunkt des Residenzensembles, wird der international gefragte Choreograph Simon Eichenberger das Musical aller Musicals mit dem Musiktheaterensemble, Gastsolisten und dem Ballett des Mecklenburgischen Staatstheaters sowie der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin temporeich in Szene setzen.

Eichenberger, der zwischen den renommiertesten deutsch-sprachigen Musical-Bühnen als vielbeschäftigter Choreograph pendelt, erhielt 2015 für die Stage Entertainment- Produktion DAS WUNDER VON BERN in Hamburg den „Deutschen Musical Theater Preis“ in der Kategorie „Beste Choreographie“.

  ENGLISH VERSION  

Besuchergruppen empfehlen wir, ihre Pausen-Verpflegung bei Schwerin Event Catering vorzubestellen - Bestellungen unter info@schwerin-event.de

Schwerin im Bann der Banden. Wenn die Sharks und die Jets in der "West Side Story" aufeinandertreffen, begeistert das die Besucher der 25. Schlossfestspiele [...] das Publikum auf den nahezu ausverkauften 1700 Plätze fassenden Tribünen war nach der Premiere aus den Fugen. Allerdings vor Begeisterung. [...] Denn es wurde Erstklassiges geboten. Die "West Side Story", beinahe auf den Tag genau 60 Jahre alt, hat nichts an ihrer Qualität eingebüßt. Sie zählt zu den bedeutendsten Werken des amerikanischen Musiktheaters. Sie reißt mit und rührt in ihrer fantastischen Mischung aus Elementen aus der Sinfonik und dem Jazz, aus ganz großer italienischer Oper und Big Show [...] Entscheidend aber sind noch immer die Songs als Ohrwürmer und wie sie gesungen werden. Hier sind es in erster Linie die Darsteller von Tony und Maria, die nicht nur fabelhaft tanzen und singen, sondern auch ihre Liebe und ihre Verzweiflung so wunderbar berührend spielen, dass die Zuschauer am Ende ergriffen schweigen. Die rassige Sidonie Smith als Anita, Joey Ferre als heißblütiger Bernardo und dessen eifersüchtiger Freund Chino (Michael Fernandez), sowie Nikolas Heiber als Riff und die quicklebendige Franziska Trunte in der Rolle von Anybody's gefallen besonders neben der Schauspielpartie des Doc, die Matthias Unruh glaubwürdig gestaltet.

WELT, Monika Nellissen , 03.07.2017

Das muss man sich ansehen! Großartige Aufführung von "West Side Story" auf dem Schweriner Alten Garten [...] Und die Reise hat sich gelohnt. Es wurde eine derart heiße Aufführung, dass der Regen quasi verdampfte. [...] erzählte Eichenberger die Geschichte in faszinierdenden Tanzbildern, die voller Energie bis zu eruptiver Aggression das Lebensgefühl der jungen Leute äußern. Frappierend, wie perfekt diese rasanten Abläufe sitzen, die Messerkämpfe. Da stockt einem der Atem. Dazwischen tief anrührende Dialogszenen wie die Hochzeitsvision von Tony und Maria, und das tödliche Ende. Großes Theater! [...] GMD Daniel Huppert hat auch von dieser von Jazz, Tanz und Broadway inspirierten Musik eine klare Vision, die er mit seinen Musikern hinreißend stilecht, warmherzig und leichtfüßig umzusetzen vermag. [...] Jörn-Felix Alt singt Tonys Partie mit geradezu einschmeichelndem Timbre bis hinauf zu tenoraler Höhe. Mit der Ungarin Mercedesz Csampai, [...] bekommen Marias Songs wie "Tonight, tonight" und "I feel pretty" den anmutigen Schmelz eines verliebten Mädchens. Und wie die Tänzer und Tänzerinnen während des Tanzes singen, das hat professionellen Pfiff und Sitz.

Schweriner Volkszeitung, Michael Baumgartl , 03.07.2017

Für den Gegensatz zwischen dem Traum von einem besseren Leben und der rauen Wirklichkeit findet Stephan Prattes ein hinreißend signifikantes Bild. Auf einer formatfüllenden Schräge postiert er einen Nachbau der Goldkuppel des Schweriner Schlosses. Aber was für einen! [...] Herausragend im Ensemble: Maria, Tony, Anita. Mercedesz Csampai verkörpert mit viel Leidenschaft die Maria als junge Frau, die auf dem Weg zu sich selbst ist. [...] Erotisch knisternd Sidonie Smith als Bernardos Geliebte Anita.

Ostsee-Zeitung, Hermann Hofer , 03.07.2017

...schon nach wenigen Minuten hatte das Publikum das Wetter vergessen. Denn es war einfach spannend und neu, was da am Freitagabend bei den Schlossfestspielen Schwerin geboten wurde. Keine italienische Oper mehr, keine großen Chöre in historischen Kostümen, stattdessen athletische Sänger und Tänzer, die gleich in den ersten Szenen die Bühne eroberten. [...] Den Darstellern gelang es in jeder Sekunde der Vorstellung, den Frust, die Aggression und die Angespanntheit dieser Jugend ohne Perspektive zum Ausdruck zu bringen. Teilweise nur durch kleine Gesten wie etwa ein Zucken, ein Fingerschnipsen oder ein Aufbrausen vom Stuhl. Dann hieß es "Keep cool, boy". Leonard Bernsteins Musical ist voller mitreißender Songs, die ins Ohr gehen. [...] Und natürlich die Musik von Leonard Bernstein mit all ihren großen Nummern, wie "Maria", "Tonight" oder "There Is A Time For Us", die Mercedesz Csampai als Maria und Jörn-Felix Alt als Tony anrührend interpretierten - unterstützt von der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin unter Generalmusikdirektor Daniel Huppert. Die Staatskapelle überraschte das Publikum mit einem völlig unvertrauten Sound und präsentierte sich als exzellente Bigband, Jazzkombo und lateinamerikanisches Tanzorchester. Das Publikum bedankte sich mit stehenden Ovationen und Bravo-Rufen.

NDR.de, Karin Erichsen , 01.07.2017

Schade, dass Leonard Bernstein das nicht mehr erleben kann! [...] Die gemeinsame Inszenierung von Choreograph Simon EIchenberger und Musikdirektor Daniel Huppert ist ein wahres und wunderbares Feuerwerk. Jeder einzelne Akteur dieses mit Herz und Verstand inszenierten Spektakels macht im Alten Garten den Klassiker zu einem Ereignis von Weltklasse. [...] Schlichtweg atemberaubend sind die Leistungen der Sänger und Tänzer bei den opulenten Tanzszenen, inmitten des von Stephan Prattes mit viel Liebe zum Detail gestaltete Bühnenbild. Nicht zu vergessen, die prächtigen Kostüme von Conny Lüders, quasi das Salz in der Suppe dieses einzigartigen Open Air-Spektakels. Wer noch keine Karte hat, sollte sich beeilen!

Schweriner Express, Ulrich Grunert , 05.07.2017