Offener Workshop 8: KEIN HÜSUNG

Um Anmeldung bis zum 17.02. wird gebeten unter theaterpaedagogik@mecklenburgisches-staatstheater.de oder Tel.: 0385-5300-144/146/149 

„Wenn alle mich verstoßen, beleidigen oder hassen; wenn alle, die ich liebe, tot sind; wenn ich nicht mehr kämpfen kann, dann würde ich weggehen und ein neues Leben beginnen.“
So beschreibt eine Schülerin die Situation, in der sie stecken müsste, um alle Koffer zu packen und auszuwandern. In dem Workshop Nr. 8 geht es um diese hochaktuelle Thematik von KEIN HÜSUNG. Dabei besprechen die Teilnehmenden die Handlung, übersetzen ausgesuchte Szenen aus dem Niederdeutschen ins Hochdeutsche und schreiben eigene Texte. Im Anschluss bringen sie diese gemeinsam mit Dramaturgin Ulrike Stern und Theaterpädagogin Tina Koball in eine Form und versuchen sich im chorischen Sprechen.
 
Um Anmeldung bis zum 17.02. wird gebeten, die Anzahl der Plätze ist begrenzt!

Offener Workshop 8: KEIN HÜSUNG

Um Anmeldung bis zum 17.02. wird gebeten unter theaterpaedagogik@mecklenburgisches-staatstheater.de oder Tel.: 0385-5300-144/146/149 

„Wenn alle mich verstoßen, beleidigen oder hassen; wenn alle, die ich liebe, tot sind; wenn ich nicht mehr kämpfen kann, dann würde ich weggehen und ein neues Leben beginnen.“
So beschreibt eine Schülerin die Situation, in der sie stecken müsste, um alle Koffer zu packen und auszuwandern. In dem Workshop Nr. 8 geht es um diese hochaktuelle Thematik von KEIN HÜSUNG. Dabei besprechen die Teilnehmenden die Handlung, übersetzen ausgesuchte Szenen aus dem Niederdeutschen ins Hochdeutsche und schreiben eigene Texte. Im Anschluss bringen sie diese gemeinsam mit Dramaturgin Ulrike Stern und Theaterpädagogin Tina Koball in eine Form und versuchen sich im chorischen Sprechen.
 
Um Anmeldung bis zum 17.02. wird gebeten, die Anzahl der Plätze ist begrenzt!