6. Sinfoniekonzert

mit Werken von Wagner, Liszt und Bruckner 

Auf dem Programm stehen Werke dreier Komponisten, die durch ihren Kompositionsstil eng miteinander verbunden sind. Jeder von ihnen prägte die Musik des 19. Jahrhundert auf ihre Weise und mit nachhaltiger Wirkung: Zu Beginn erklingt ein Frühwerk von Richard Wagner, EINE FAUST-OUVERTÜRE. Sie enthält schon viele musikalische Anklänge an die späteren Opern und Musikdramen des Komponisten.

Anschließend folgt das Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 Es-Dur von Franz Liszt. Als Klaviersolist für das virtuose Bravourkonzert wird der international gefeierte, junge Pianist Joseph Moog erwartet, der bereits mit bedeutenden internationalen Preisen wie dem International „Classical Music Award“ 2012 als „bester Nachwuchskünstler“, 2014 als „Instrumentalist des Jahres“ und  mit dem „Gramophone Classical Music Award“ 2015 als „Nachwuchskünstler des Jahres“ ausgezeichnet wurde. 2016 wurde er für einen „Grammy“ nominiert. Zurzeit ist er vermehrt in Nordamerika (USA und Kanada) zu erleben; im Herbst 2017 startet er eine Asientournee und wird u. a. in Hong Kong, Seoul, Tokyo und Singapore auftreten.

Nach der Pause erklingt Anton Bruckners monumentale Sinfonie Nr. 7 E-Dur, die unter dem Eindruck des Todes von Richard Wagner entstand und zu den ergreifendsten Orchesterwerken des österreichischen Sinfonikers gehört. Die Aufführung dieses klangmächtigen Meisterwerkes durch die Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin dürfte zu einem der Höhepunkte der diesjährigen Konzertsaison werden.

Das Konzert am Montag um 18.00 Uhr wird moderiert. Vor dem Beginn der anderen beiden Konzerte am Dienstag und Mittwoch jeweils 19.30 Uhr bieten wir dem Konzertpublikum jeweils 45 Minuten vor Beginn eine kostenlose Einführung im Konzertfoyer an.

Richard Wagner
Eine FAUST-Ouvertüre d-Moll WWV 59
Franz Liszt
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 Es-Dur
Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 7 E-Dur

 
Mit:
Solist Joseph Moog
Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin

6. Sinfoniekonzert

mit Werken von Wagner, Liszt und Bruckner 

 
Mit:
Solist Joseph Moog
Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin

Auf dem Programm stehen Werke dreier Komponisten, die durch ihren Kompositionsstil eng miteinander verbunden sind. Jeder von ihnen prägte die Musik des 19. Jahrhundert auf ihre Weise und mit nachhaltiger Wirkung: Zu Beginn erklingt ein Frühwerk von Richard Wagner, EINE FAUST-OUVERTÜRE. Sie enthält schon viele musikalische Anklänge an die späteren Opern und Musikdramen des Komponisten.

Anschließend folgt das Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 Es-Dur von Franz Liszt. Als Klaviersolist für das virtuose Bravourkonzert wird der international gefeierte, junge Pianist Joseph Moog erwartet, der bereits mit bedeutenden internationalen Preisen wie dem International „Classical Music Award“ 2012 als „bester Nachwuchskünstler“, 2014 als „Instrumentalist des Jahres“ und  mit dem „Gramophone Classical Music Award“ 2015 als „Nachwuchskünstler des Jahres“ ausgezeichnet wurde. 2016 wurde er für einen „Grammy“ nominiert. Zurzeit ist er vermehrt in Nordamerika (USA und Kanada) zu erleben; im Herbst 2017 startet er eine Asientournee und wird u. a. in Hong Kong, Seoul, Tokyo und Singapore auftreten.

Nach der Pause erklingt Anton Bruckners monumentale Sinfonie Nr. 7 E-Dur, die unter dem Eindruck des Todes von Richard Wagner entstand und zu den ergreifendsten Orchesterwerken des österreichischen Sinfonikers gehört. Die Aufführung dieses klangmächtigen Meisterwerkes durch die Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin dürfte zu einem der Höhepunkte der diesjährigen Konzertsaison werden.

Das Konzert am Montag um 18.00 Uhr wird moderiert. Vor dem Beginn der anderen beiden Konzerte am Dienstag und Mittwoch jeweils 19.30 Uhr bieten wir dem Konzertpublikum jeweils 45 Minuten vor Beginn eine kostenlose Einführung im Konzertfoyer an.

Richard Wagner
Eine FAUST-Ouvertüre d-Moll WWV 59
Franz Liszt
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 Es-Dur
Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 7 E-Dur