Nele Tippelmann

 

absolvierte nach Studien der Kultur, Medien-, Musik- und Literaturwissenschaften in Zürich das Masterprogramm »Executive Master in Arts Administration« und erwarb in Schleswig-Holstein das Zertifikat »Kulturvermittlerin«. Von 2011 bis 2013 war sie Stipendiatin der »Akademie Musiktheater heute« der Deutschen Bank-Stiftung, 2011 außerdem Semifinalistin beim renommierten Regiewettbewerb Ring Award in Graz.

In den vergangenen Jahren war sie als Regisseurin, Regieassistentin, Übersetzerin und Projektkoordinatorin tätig. Als Regisseurin liebt sie neben zeitgenössischer Musik und Dramatik und dem Figurentheater vor allem die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Selbst war sie einige Zeit als Impro-Spielerin unterwegs und hat ihre ersten Bühnenschritte im Studententheater gemacht, weswegen ihr Projekte mit Amateuren besonders am Herzen liegen.

Nele Tippelmann arbeitete u. a. für das Thalia Theater und Kampnagel in Hamburg, an der Deutschen Oper und dem Deutschen Theater in Berlin, am Badischen Staatstheater Karlsruhe sowie der Vlaamse Opera in Antwerpen. An der Oper Kiel war sie von 2007 bis 2011 als Regieassistentin fest engagiert.

Mit der Spielzeit 2016/2017 hat sie die Leitung der Abteilung Theaterpädagogik, Vermittlung und Partizipation am Mecklenburgischen Staatstheater übernommen und zeichnet für zahlreiche Projekte verantwortlich. Am Jungen Staatstheater Parchim inszeniert sie das Klassenzimmerstück SCHLAFEN FISCHE? von Jens Raschke.

Aktuelle Produktionen